Startseite»Ratgeber»Smartphone defekt: Reparieren oder neu kaufen?

Smartphone defekt: Reparieren oder neu kaufen?

Smartphone: Wann lohnt sich die Reparatur, wann der Neukauf?

0
Shares
Pinterest Google+

E-Mails lesen, mit Freunden kommunizieren, Musik hören, Videos streamen, Apps nutzen, Games zocken… das Smartphone ist heutzutage für die meisten ein permanenter Begleiter. Bei durchschnittlich etwa 2,600 Berührungen pro Tag kann es schnell passieren, dass das Smartphone mal auf den Boden fällt oder sonst ein Missgeschick passiert. Wer dabei keine Schutzhülle an seinem Gerät hat, riskiert Risse am Rahmen, Displaysprünge oder andere Defekte. Welche Schäden lassen sich reparieren und wann ist es tatsächlich Zeit für eine neues?

Displayschaden

Displayschäden gehören zu den häufigsten Smartphone-Defekten. Sinnvoll ist es, einer Beschädigung schon von Vornherein durch eine entsprechende Schutzhülle entgegenzuwirken. Diese als Sicherheits- oder auch Panzerfolie genannte Schutzfolie sorgt dafür, dass das Smartphone auch bei Stürzen aus größeren Höhen keinen Schaden nimmt. Beschädigungen am Gehäuse hingegen können durch eine solche Folie nicht verhindert werden.

Ist ein Display erst einmal kaputt, ist ein Austausch in vielen Fällen aber nicht immer möglich. Die Funktionalität des Smartphones muss bei einem beschädigten Display nicht zwangsläufig eingeschränkt sein, je nach Ausprägung des Bruchs lässt sich jedoch nicht mehr jeder Bereich des Displays erkennen. Bleibt das Display hingegen schwarz oder reagiert der Touchscreen nicht mehr, ist eine Reparatur oder ein Neukauf wohl unumgänglich.

Wasserschaden

Wenn das Smartphone einen Wasserschaden erleidet, stehen die Chancen, dass es gerettet werden kann bei etwa 50 Prozent. Zunächst einmal gilt es den Akku und alle abnehmbaren Teile (Sim- und Speicherkarten) zu entfernen und die Feuchtigkeit aus dem Gerät zu bekommen. Hierzu legt man es am besten in ein mit ungekochten Reiskörnern gefüllten Schale an einen warmen Ort. Wenn sich das Smartphone nach dem Trocknen nicht einschalten lässt, kann eine professionelle Reparatur unter Umständen weiterhelfen.

In welchen Fällen lohnt sich eine Reparatur?

Pauschal lässt sich diese Frage leider nicht beantworten, es kommt immer auf den jeweiligen Schaden und auf das Smartphone-Modell an. Allgemein kann man aber festhalten, dass eine Reparatur immer dann lohnt, wenn die Kosten deutlich geringer sind als ein Neukauf. Ein Smartphone besteht aus zahlreichen Einzelteilen, prinzipiell lassen sich folgende Komponenten austauschen:

• Display
• Rahmen
• Tasten
• Anschlüsse
• Akku
• Kartenslots

Insbesondere dann, wenn mehrere Komponenten ausgetauscht werden müssen, sollte man die entstehenden kosten ganz genau kalkulieren.

Was ist vor der Reparatur zu beachten?

Um Datenverlust zu verhindern ist es ratsam, die Fotos, Filme und Dateien zu sichern. Auch sollten etwaige Speicherkarten aus dem Smartphone entfernt werden, sobald es in eine Werkstatt gebracht wird. Zwar gibt es im Internet zahlreiche Anbieter von Smartphone-Reparaturen an, es empfiehlt sich aber nach einer lokalen Möglichkeit vor Ort, etwa Samsung Reparatur in München zu suchen, um einen Fachhändler in der Nähe zu finden.

Im besten Fall sorgt man vor und schützt das Smartphone präventiv vor Beschädigungen. Je teurer das jeweilige Gerät, desto sicherer sollte es geschützt sein. Unter Umständen macht auch der Abschluss einer Smartphone-Versicherung Sinn, die Schäden im vertraglich vereinbarten Rahmen ersetzt. Prinzipiell sollte man bei einem beschädigten Smartphone abwägen, wie viel Kosten eine Neuanschaffung und welche eine entsprechende Reparatur verursachen würde.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Ratgeber
TIPP

Ratgeber zu Diensten Apps und Games

Tipps Tricks und Hilfestellungen: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose Hilfen | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Amazon: Auslieferung per Drohne geplant

Nächster Beitrag

100 Pics Quiz US Staaten Lösung aller Level