Shopify startet erfolgreich in Deutschland

Shopify startet erfolgreich in Deutschland - Neuerungen geplant.

3x
GETEILT
Pinterest

Shopify ist mit dem Start in Deutschland zufrieden. In einem Interview mit OnlineHändlerNews zieht Hagen Meischner, verantwortlicher Partner Manager Lead des Unternehmens, positive Bilanz. Wie FashionNetwork berichtet, erklärte Meischner den Erfolg vor allem mit der Vorarbeit der letzten Jahre. Das kanadische Unternehmen bietet eine proprietäre E-Commerce-Lösung an, mit der kleine und mittelständische Unternehmen eigene Online-Shops erstellen können.

Die Software-Lösung bietet dabei Werkzeuge zum Integrieren von Bezahloptionen oder wichtiger Schnittstellen wie Amazon Marketplace. Shopify Plus ist die Bezeichnung der Variante für Großunternehmen, die unter anderem von Google und Tesla eingesetzt wird.

Shopify freut sich über gelungenen Deutschlandstart

Shopify

Das Unternehmen startete im Frühjahr 2018 in Deutschland. Seitdem sind einige Monate vergangen, in denen laut Meischner viel passiert ist. „Da ist natürlich die komplette Übersetzung des Shopsystem auf Deutsch zu nennen. Ein weiterer Meilenstein war der Launch von Shopify Payments diesen Monat“, erklärte er.

„Wir bekommen jeden Tag Anfragen von Agenturen, die Shopify in ihr Portfolio annehmen wollen – vom Freelancer bis zu den bekannten Branchengrößen. Anbieter wie JTL, Newsletter2Go, billbee, eKomi, DHL und viele weitere haben ihre Apps fertiggestellt. Und nicht zuletzt ist die Vorzertifizierung durch den Händlerbund ein wichtiger Schritt, der in den letzten Wochen abgeschlossen wurde.“ Herausforderungen wie die neue Datenschutz-Grundverordnung konnten durch die enge Zusammenarbeit mit deutschen Partnern wie dem Händlerbund gemeistert werden.

Agenturnetzwerk und weitere Partnerlösungen

Shopify

Das kanadische Unternehmen konsentiert sich als Innovation auf „Influencer Commerce“ über bekannte Social Media-Plattformen. Diese würden voraussichtlich künftig weiter an Bedeutung zulegen, eine Integration von Instagram wurde daher bereits umgesetzt. Deutschland sei ein strategisch bedeutsamer Markt, daher wolle man das Agenturnetzwerk durch den Standort Berlin weiter ausbauen und zusätzliche Partnerlösungen in der mobilen App anbieten.

Bereits heute können deutsche Kunden direkt bei dem Anbieter Domains registrieren und sie als Shop verwenden. Zusätzlich steht ein Namensgenerator zur Verfügung, mit dem Firmennamen erstellt und deren Verfügbarkeit geprüft werden kann. Angebote, die traditionell eher in den Bereich von Web-Hostern fallen, von Spotify jedoch überzeugend angeboten werden. Der Shooting-Star setzt intensiv auf die Unterstützung potentieller Kunden. Die unter dem Artikel angeführte Grafik ist nur ein Beispiel von vielen.

Spotify Logo Hilfestellung

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: