Samsung: Neues Galaxy Z Fold 4 mit Riesenspeicher?

Boris Raczynski I Neuigkeiten I 27. August 2022 I 12:00 Uhr

Pinterest
3x
GETEILT
105x
GELESEN

Samsung: Zu keinem anderen Smartphone, das 2022 auf den Markt kommt, hat die Gerüchteküche stärker gebrodelt. Gleichzeitig sind über das Galaxy Z Fold 4 ebenfalls immens viele Vorabinformationen durchgesickert. Dennoch sind es noch einige Monate hin, bis es endlich auf den Markt kommt und die Erwartungen sowie Gerüchte sich bestätigen lassen.

Es lässt sich jedoch jetzt bereits sagen, dass das neue Galaxy Z Fold 4 hohe Maßstäbe zu setzen scheint, denen es gerecht werden muss. Nachdem das Vorgängermodell Galaxy Z Fold 3 bereits als Falter zum besten Falthandy gekürt wurde, muss das neue Modell beeindrucken können. Zumindest gilt dies für Samsung, wenn der Hersteller seinen Titel als besten Hersteller für Falthandys behalten möchte.

Voraussichtlich kommt das Galaxy Z Fold 4 im August parallel zum Z Flip 4 auf den Markt. Bis es endlich so weit ist, können sich interessierte Käufer noch ein wenig im Ice Casino ablenken.

Verkaufsdatum und Preislage

Das Galaxy Z Fold 4 soll im August dieses Jahres vorgestellt werden, sodass es entweder etwas später im Monat oder im September auf den Markt kommen wird. Gerüchten zufolge soll die Vorstellung am 10. August stattfinden und das Handy dann ab dem 26. August käuflich zu erwerben sein. Ob sich diese Daten bewahrheiten, bleibt abzuwarten. Das erste Faltermodell wurde damals im Februar 2019 vorgestellt, aber letztlich erst im August desselben Jahres auf den Markt gebracht.

Über die technischen Einzelheiten ist in den letzten Monaten ebenfalls bereits sehr viel im Vorhinein bekannt geworden. Allgemein lässt sich bereits bestätigen, dass das neue Galaxy Z Fold 4 über einige technische Raffinessen verfügen wird. Allein von dem Standpunkt her wird es besser als das Vorgängermodell sein. „Besser“ heißt normalerweise, dass ein neues Modell entsprechend teurer ist. Auf das Galaxy Z Fold 4 scheint dies ausnahmsweise nicht zuzutreffen. Aktuell soll es angeblich rund 200 Euro weniger kosten als das Fold Z 3 bei seinem Markteintritt. Inwiefern sich dieses Gerücht bestätigen lässt, bleibt abzuwarten.

Display und Design

Zum Display gibt es bereits einige interessante Informationen. Es soll sich hierbei um ein faltbares 7.6 Inch QXGA+ AMOLED Display handeln, das über ein sekundäres 6.2 Inch AMOLED Display mit HD+ Auflösung verfügen soll. Beide haben eine Bildwiederholungsrate von 120 Hz. Anderen Quellen zufolge soll es aber doch nur ein 7.56 Inch großes Hauptdisplay sowie ein sekundäres 6.19 Inch Display handeln. Die 0.02 Inch an Größenunterschied sind vermutlich nicht sonderlich ausschlaggebend.

Die Hülle ist im Vergleich zum Z Fold 3 nicht ganz so hoch und schmal. Es ist davon auszugehen, dass dies dazu dienen soll, die Faltstelle robuster zu gestalten. Diese soll beim Galaxy Z Fold 4 zudem kompakter und sogar wasserdicht sein. Zur Farbauswahl sollen schwarz, grün und beige zur Verfügung stehen. Obendrein wird das Galaxy Z Fold 4 einen Steckplatz für den S Pen Stylus haben.

Akku und Kamera

Hinsichtlich des Akkus für das Galaxy Z Fold 4 scheint vermutlich der gleiche wie für das Z Fold 3 verwendet zu werden. Mit viel Glück wird sich ein anderes Gerücht bestätigen können, laut dem es einen 4.400 mAh Akkua haben soll, der mit 25 aufgeladen wird. Im Vergleich zum Z Fold 3 wäre dies ein deutliches Update. Mit der Akkukapazität scheinen Falter-Smartphones allgemein schwach dazustehen, sodass ein leistungsstärkerer Akku durchaus wünschenswert wäre. Zwar benötigen Falter durch das doppelte Display deutlich mehr Energie, doch ein bisschen mehr als ein Standardakku zum Ausgleich sollte eigentlich machbar sein.

Zur Kamera des Galaxy Z Fold 4 sind die Gerüchte noch ziemlich gemischt, sodass sie eine der folgenden Variationen sein kann:

• Rückkamera mit dreifache Linse, 50 MP Hauptsensor, 12 MP Weitwinkel, 10 MP Telephoto mit dreifach optischem Zoom, 4 MP Kamera unter dem Display, 10 MP Selfie-Kamera

• Rückkamera mit 50 MP Hauptsensor, 12 MP Weitwinkel, 12 MP Telephoto mit dreifach optischem Zoom. Hauptkamera mit 108 MP aus dem S22 Ultra

Wichtig: Chips und Riesenspeicher

Als Chip wird beim beim neuen Galaxy Z Fold 4 ein Snapdragon 8 Gen 1 Plus Chipset verwendet und es wird 12 GB RAM haben. Als internen Speicher werden sowohl 256 GB als auch 512 GB verfügbar sein.

Es haben bereits einige Gerüchte kursiert, nach denen das Galaxy Z Fold 4 auch einen 1 TB großen Speicher erhalten soll. Ein solch großer Speicher würde das Galaxy Z Fold 4 zweifelsohne in einen Super-Mini-Computer verwandeln. Das Gerücht wurde von dem Reddit-Nutzer ‘hatethatmalware’ in die Welt gesetzt und wird endlich bestätigt.

Auf der koreanischen Webseite ‘Handphone’, die von der Korea ITC Promotion Association geleitet wird, steht das Galaxy Z Fold 4 mit 1 TB Speicher. Die Webseite befasst sich mit der Auflistung von Handymodellen. Hierzu veröffentlicht sie Seriennummern sowie ein paar technische Einzelheiten zu bald neu verfügbaren Modellen. Angesichts dieser Information gilt das Gerücht des Riesenspeichers für den neuen Galaxy-Falter als bestätigt. ✠


Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare