DKB: Mobile App mit neuer Funktion zum Kontoschutz

Kunden können ihren Standort freigeben und so mehr Sicherheit erhalten.

3x
GETEILT
Pinterest

DKB hat die hauseigene Banking-App um eine neue Funktion erweitert: Kunden können ihren Standort freigeben und dadurch ein Plus an Sicherheit erhalten. Die DKB hat bereits vor geraumer Zeit erklärt, im Jahr 2022 einige Umstellungen vornehmen zu wollen. Die Bank hat bereits angekündigt, künftig auf eine VISA Debitkarte setzen zu wollen und die alte Girocard anbieten zu wollen. Zeitgleich wird die neue DKB-App schrittweise um neue Funktionen erweitert.

Der Download im App Store von Apple wird kostenlos angeboten. Das gilt auch für die alte DKB Banking-App, die ebenfalls kostenlos im App Store von Apple geladen werden kann. Die neue moderne App der Bank wurde nun mit einem erweiterten Kontoschutz weiter aufgewertet.

DKB erweitert hauseigene iOS-App

Nutzer der App können in dieser ihren Standort freigeben, sodass die Bank automatisch prüfen kann, ob Banking-Anfragen plausibel sind. Ein Beispiel: Kunden, die in Berlin leben, werden einen Großteil ihrer Anfragen von der Hauptstadt aus stellen. Erfolgen nun unerwartet Anfragen aus London, könnte ein Missbrauch vorliegen.

Neben den Standortdaten wertet die Deutsche Kreditbank auch WLAN-Namen sowie die IMEI des Geräts aus, um die Plausibilitäts-Prüfungen durchführen zu können. So sollen betrügerische Transaktionen schneller erkannt und verhindert werden. Die Freigabe auf die Daten kann in der App auch jederzeit entzogen werden, wobei die Funktion von euch manuell aktiviert werden muss. ✠

TIPP: Keine News verpassen | AppGamers auf Facebook folgen

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare