Clubhouse: Geld an Speaker per neuer Payments senden

Clubhouse hat eine neue Funktion eingeführt: Nutzer können Speakern ab sofort Geld senden.

3x
GETEILT
Pinterest

Clubhouse hat eine neue Funktion eingeführt: Nutzer können Speakern ab sofort Geld senden. Damit ist der erste Schritt zur Monetarisierung vollzogen. Die Audio-App für Apple iOS erfreut sich weiter hoher Beliebtheit und kann nach wie vor kostenlos aus dem App Store von Apple geladen werden. Mit dem neuesten Update haben die Macher die sogenannten Payments eingeführt.

Nutzer können Speakern mit der neuen Funkton einen Geldbetrag zukommen lassen. Die Gründe dafür können vielfältig sein: Man will den Sprecher finanziell unterstützen oder seine Dankbarkeit ausdrücken, wenn dieser mit hilfreichen Tipps weitergeholfen kann.

Der Vorgang des Transfers von Gelder ist denkbar einfach gelöst: Profil öffnen und „Send Money“ auswählen. Der Versand kann ab sofort genutzt werden, allerdings können bislang nur ausgewählte Personen auch Geld empfangen.

Im Laufe der Zeit sollen weitere Nutzer hinzukommen. Der derart gespendete Beitrag wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Die Person, die das Geld sendet, muss lediglich eine kleine Gebühr für die Transaktion bezahlen. Diese geht an den Partner Stripe, der für die Abwicklung zuständig ist. Geld senden ist aktuell nur per Kreditkarte möglich. Clubhouse hatte unlängst als Neuerung das Teilen von Profil-Links vorgestellt.

Weitere Artikel zur Clubhouse-App

Konto Account richtig löschen

Einladung kostenlos bekommen

Hype-App im deutschen App Store

Windows 10 Tipps von Profis
Leserservice

Fragen zu Clubhouse?

Fragen können jederzeit unten in den Kommentaren gestellt werden. Weitere kostenlose Tipps | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare