Apple Pay: Allianz Pay&Protect als neuer Partner

Mit Pay&Protect das Sparkassen Konto für Apple Pay nutzen.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple Pay hat einen weiteren Partner: Die Allianz unterstützt mit ihrer digitalen Kreditkarte Pay&Protect ab sofort den Bezahldienst des iPhone-Herstellers. „Pay&Protect funktioniert mit jedem Konto, Mobilfunkanbieter und NFC-fähigen Smartphone“ schreibt die Allianz auf einer eigens dazu eingerichteten Internetseite.

Der deutsche Versicherungskonzern hat für sein Pay&Protect-Angebot eine eigene App veröffentlicht, die kostenlos im App Store von Apple geladen werden. Die mobile Anwendung fungiert dabei als Dreh- und Angelpunkt des Zahlungsdienstes.

Sparkassen Konto mit Apple Pay nutzen

Das Angebot arbeitet mit Partnern wie Apple Pay, VISA und Wirecard zusammen und kann von allen geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren in Anspruch genommen werden. Um den Dienst nutzen zu können, muss zuerst die App geladen und installiert werden. Dann wird eine digitale Karte generiert, wozu jedes Girokonto unabhängig von der Bank verwendet werden kann. Somit kann auch das Konto bei der Sparkasse für Apple Pay genutzt werden.

Nachdem die Konfiguration abgeschlossen wurde, kann überall dort bezahlt werden, „wo kontaktloses Bezahlen mit VISA-Card möglich ist“. Der Service wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten. Die Premium-Version kostet pro Monat 1,25 Euro Gebühren und erhöht das Ausgabenlimit der kostenlosen Version von 100 Euro auf 3.000 Euro pro Monat. Einkäufe im Internet können ausschließlich mit der Premium-Variante vorgenommen werden.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann folge uns!

Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: