Startseite»Apps & Games»Memorado im Test

Memorado im Test

1
Shares
Pinterest Google+

Memorado verspricht Gehirntraining für den Kopf. Laut des gleichnamigen Anbieters der App hat dieser bereits über eine Million Mitglieder, die getreu dem Motto “Fit im Kopf. Fit durchs Leben” daran glauben, das eigene Gehirn durch Training fit halten zu können. Die kostenlose App bietet 10 Spiele mit 300 Levels und soll bei regelmäßige Anwendung Gedächtnis, Konzentration und Reaktion trainieren.

Wir haben Euch die Anwendung bereits Anfang August 2014 vorgestellt, damals handelte es sich noch um eine frühe Testversion im Beta-Stadium. Wie Ihr in unserem Review nachlesen könnt, hatte uns die App gut gefallen, so richtig vom Hocker gehauen hat sie uns aber nicht. Inzwischen sind fünf Monate vergangen und die offizielle Memorado-App ist längst im Store von Apple.

Dort kommt die Anwendung auf zurzeit 400 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4,5 Sternen. Nicht schlecht, obwohl sich einige Nutzer an dem Preis-Leistungs-Verhältnis reiben. Grund genug für uns, die App noch einmal vorzustellen.

Die App startet mit seltsamen Halbwahrheiten wie “Neurowissenschaftliche Forschung hat gezeigt, dass das Gehirn ähnlich wie ein Muskel trainiert werden kann”. Nachdem diese tiefgründigen Phase sowie die Eigenwerbung erledigt sind, startet die eigentliche App.

Mittels zehn optisch ansprechend gestalteten Fragen wird ein Profil von Euch erstellt, um derart ein Trainingsprogramm zu generieren, das haargenau auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten ist. Das wirkt professionell, ist aber im Grunde genommen nur eine genauere Auswahl der Spiele, die Euch gezeigt werden.

Memorado Review

Ja, es geht um Spiele. Das Konzept von Memorado beruht auf kurzen, ausgewählten Mini-Games, mit denen Eurem Gehirn auf die Sprünge geholfen werden soll. Es sind Spiele, die man am ehesten von Publishern wie Ketchapp erwarten würde: Kleine Games mit schönen Farben und wenig Anspruch.

Die ersten drei Spiele werdet Ihr recht schnell, und hoffentlich mit einem positiven Ergebnis durch haben. Darauf folgt eine Auswertung Euer Leistungen. Und dann werdet Ihr zügig zu den Premium-Angeboten von Memorado geleitet: Um mit den Mini-Spielen wirklich etwas seriöses anfangen zu können, ist nämlich eine Registrierung bzw. der Kauf der Premium-Version erforderlich.

Die kostet mindestens 7,99 Euro pro Monat und verlängert sich automatisch, wenn die Verlängerung nicht spätestens 24 Stunden vor Ende der Abolaufzeit deaktiviert wurde.

Fazit und Download

Es fällt uns ein klein wenig schwer, Memorado zu bewerten. Der Anbieter hat nach eigenen Angaben eine Million Mitglieder. Die können sich nicht alle irren oder völlig falsch liegen. Auch ist die App gut gemacht, und obwohl sie mehr wie eine Spielesammlung bekannter Mini-Games wirkt, möchten wir eine wissenschaftliche Wirkung nicht absprechen.

Doch hat die Sache irgendwie einen Geschmack: Es klingt natürlich nicht nach den Zeugen Jehova, aber ein klein wenig nach Weight Watchers für den Kopf. “Fleißig spielen und zahlen, dann wirst Du klüger”. Wer daran glaubt, kann sich die App kostenlos laden und testen. Wer daran nicht glaubt, lädt sich einen 3D-Shooter.

2 Kommentare


  1. Eva
    07.09.2017 um 22:49

    Memorado, ja, denen bin ich auf den Leim gegangen. Nach drei Trainingsstunden in denen die Memorado Website sehr langsam war, die Spiele immer wieder stockten, sodass man keine Chance hatte, fertig zu spielen, bevor die Zeit abgelaufen war, habe ich…bin schon 60… kapiert, dass das nichts anders als Verarsche ist. Auf meine Anfrage, auf welche wissenschaftlichen Erkenntnisse sich ihre Behauptungen stütze, bekam ich natürlich keine Antwort. Daraufhin habe ich gemäß der AGB sowohl das 3-Monatsabo per email gekündigt, als auch einen Vertragsrücktritt erklärt… keine Antwort.
    Immer wieder schickte ich emails, mit Vertagsrücktritt und Kündigung und forderte Memorado auf, mir das eine oder andere zu bestätigen…
    Wieder keine Antwort.
    Mittlerweile habe ich bestimmt 3 emails an die geschickt.
    Was für ein miserables Geschäftsgebahren!

    • Eva
      07.09.2017 um 22:55

      Sollte heißen: Mittlerweile habe ich mindestens 30 emails…
      an die geschickt…die 0 hängt, muss ne neue Tastatur kaufen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag

myTaxi für iPhone 6

Nächster Beitrag

Hello Hero als Empfehlung