Startseite»Apps & Games»Flightradar24: Dem Flieger auf der Spur bleiben

Flightradar24: Dem Flieger auf der Spur bleiben

Wie die Flightradar24-App per Handy die Welt verändert.

0
Shares
Pinterest Google+

Das Fliegen ist heutzutage selbstverständlich geworden. Viele Menschen gehören sogar schon zu den sogenannten Vielfliegern. Vieles was damit zusammenhängt, kann bereits online abgefragt und erledigt werden. Zu solchen Onlineangeboten gehört auch Flightradar24. Hierbei handelt es sich um einen Dienst, der eine Echtzeit-Positionsdarstellung von Flugzeugen möglich macht. Das ist sicherlich ein sehr nützlicher Service. Wenn man es nur von unten betrachtet, wird man es gar nicht so bemerken, dass am Himmel verdammt viel los. Mit der Erfindung des Flugzeugs ist es dem Menschen möglich geworden, recht einfach und bequem sowie vor allem sehr schnell die ganze Welt zu bereisen. Und dieser Service wird ständig überall genutzt.

Damit man als Laie eine Vorstellung bekommt, was heutzutage so alles in großer Höhe los ist, kann man beispielsweise eine von zahlreichen Flugtracker-Seiten besuchen. Nur sind diese meist nicht so exakt, denn sie bedienen sich nur der Daten von den Websites der Flughäfen. Diese Daten erscheinen dort aber meist verzögert oder werden teilweise sogar manuell eingegeben. So kann es passieren, dass ein Flugzeug laut dem Plan schon längst in der Luft ist, doch in der Realität befindet er sich doch am Runway und wartet noch auf die Startgenehmigung. Da ist es schon bei Flightradar24 anders. Hier werden die Informationen nahezu direkt von den Flugzeugen geholt. Dabei wird auf das Crowdsourcing gesetzt.

Die Funktechnologie ADS-B

Möglich ist das alles mit der Funktechnologie ADS-B. Genutzt wird diese von den meisten modernen Flugzeugen. Damit können wichtige aktuelle Informationen, wie zum Beispiel über das Wetter und die Bodenverhältnisse, zu den Piloten gelangen. Mit dem ADS-B Mode S wird das Flugzeug sozusagen selbst ein Sender. So schickt es seine GPS-Koordinaten (Längengrad, Breitengrad und Höhe), die horizontale und vertikale Geschwindigkeit sowie einen persönlichen Code und die Flugnummer ca. jede Sekunde einmal aus. Dazu gehört auch noch ein Code mit dem Informationen zum Zustand und den möglichen Ereignissen. Der Code 7700 bedeutet zum Beispiel ein Notfall und der Code 7500 eine Entführung. Im Grunde genommen kann eigentlich jeder diese Daten empfangen, der über einen Radioempfänger und eine Antenne für 1090 Mhz geeignet verfügt.

Wie Flightradar24 das nutzt

Flightradar funktioniert dabei als Plattform. Es werden die ankommenden Daten gesammelt und visualisiert. Man erhält so die Möglichkeit, auf der Webseite die Flüge in Echtzeit nachverfolgen zu können – dies auch sehr gut per Smartphone. Eine extra App wird nicht benötigt. Man kann aber auch noch zusätzlich nach spezifischen Flügen oder Flugzeugen und nach deren Statuscodes suchen. Sogar die vergangenen Flüge kann man für eine genaue Nachbetrachtung zur Verfügung gestellt bekommen.

Ein praktischer Service

Dieser Service kann für sehr viele Menschen schon äußerst praktisch sein. Schon alleine dafür, wenn man beispielsweise jemanden vom Flughafen abholen möchte. Mithilfe der Seite und dem eigenen Handy kann man schnell nachsehen, wo sich gerade der Flieger befindet und wie lange es noch dauern könnte, bis er landet. Aber generell auch einfach nur Flugbegeisterte werden hiermit ihren Spaß haben, weil sie so alles über die Lage am Himmel erfahren können.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Runtastic
TIPP

Top-Games als Schnäppchen

Games und Apps im Angebot: Mit dem folgenden Link kannst Du jeden Tag viel Geld beim App-Kauf sparen | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Uber: Auflagen in Deutschland werden gelockert

Nächster Beitrag

Apple: iPhone XS Product Red für Markt in China