Lili: Zauberhaftes Abenteuer

0x
GETEILT
Pinterest

Lili kann durch Verwendung der Unreal 3D-Engine optisch überzeugen und mit Topsellern wie Infinity Blade und Wild Blood konkurrieren. Blümchen pflücken statt Schwert zücken: Lili von Bitmonster Games verwendet zwar durchaus die Unreal 3D-Grafik-Engine, die auch in gewalttätigen RPG-Hits wie Infinity Blade und Wild Blood zum Einsatz kommt, ist aber ein friedvolles Spiel. Damit ist das Grafikspektakel für die ganze Familie geeignet. Lili, die als Tochter von Lara Croft durchgehen würde, reist auf eine ferne Insel, um dort seltene Pflanzen für ein Schulprojekt zu sammeln.

Lili für Apple iPhone iPad

Dort eröffnet sich ihr eine atemberaubende Welt voller Schönheit, Geheimnisse und hölzernen Kreaturen, die von bösen Geistern geknechtet werden. Vergessen ist die Schule, Lili wird aktiv. Nur durch Wisch- und Tippgesten gesteuert, bereist die junge Dame die Insel, erhält Aufträge, die zumeist mit Blumen zu tun haben, und verbessert so ihre Fähigkeiten. Gepflückte Blumen können zudem in einem Krämerladen in nützliches Zubehör getauscht werden. Sind mal keine Blumen vorhanden, so helfen Schatztruhen dem mittellosen Spieler.

Lili im AppGamers Review

Lili ist grafisch beeindruckend. Die Komplexität der Spielgrafik und Vielzahl von Effekten lassen im Spiel die Zeit vergessen. Allerdings wird dies wohl eher jüngeren Spielern passieren, da erfahrene Recken mit der Zeit in der Pflanzenpracht von der Langeweile übermannt werden. Somit ist Lili eine gute Empfehlung für den Spieler-Nachwuchs, den das Spiel sicherlich fesseln wird. Spieler mit höheren Erwartungen greifen zurzeit wohl eher zu Wild Blood. Lili ist mit knapp 400 MB recht groß und kann heute zum Preis von 1,59 Euro statt 2,99 Euro im App Store geladen werden.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: