Biosis im Spieletest

0x
GETEILT
Pinterest

Biosis feiert heute seinen Einstand im Store von Apple. Das Casual-Game mit der tollen Grafik erinnert an Cut the Rope und befeuert die Displays von iPhone & Co. mit einer Augenweide sondergleichen. Davon ausgehend, dass sich der ukrainische Entwickler Kostyantyn Salanda einige Ideen von Cut the Rope und Doodle Jump abgeschaut hat, geht es auch bei Biosis darum, in jedem der 60 Level bestimmte Elemente einzusammeln.

Die Story ist schnell erzählt: Hauptfigur plus Freundin wurden von einer bösen Kreatur angegriffen und können sich ohne ein bestimmtes Plasma nicht mehr bewegen. Damit ist auch klar, was eingesammelt werden muss, um den Aufgang der Level zu erreichen. Die Steuerung bei Biosis funktioniert mit Tippen und Wischen: Tippen aktiviert Objekte, Wischen verändert deren Eigenschaften.

Die Level sind anspruchsvoll konzipiert. Besonders in höheren Level sind teilweise einige Gedankensprünge erforderlich, um auf die richtige Lösung zu kommen. Grafik und Sound des Games sind ein Genuss. Während die Tonausgabe gut zum Spiel passt, kann die Grafik als kleines Kunstwerk durchgehen. Es gibt nicht viele Spiele im Genre der Casual-Games, die eine derart hohe Qualität erreichen. Badland wäre als Beispiel zu nennen.

Herrliches Casual- und Knobelspiel

Biosis ist ein herrliches Spiel. Halb Casual- halb Knobelspiel gefällt das Game durch gehobenen Knobelspaß und die klasse Grafik. Absolute Download-Empfehlung für Fans anspruchsvoller Spiele. Biosis kostet faire 1,79 Euro im App Store von Apple.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: