Startseite»Apps & Games»Shadowmatic: Knobelspiel der Extraklasse als Deal

Shadowmatic: Knobelspiel der Extraklasse als Deal

Shadowmatic: Knobelspiel der Extraklasse kostet heute nur 2,29 Euro.

0
Shares
Pinterest Google+

INHALTSVERZEICHNIS DIESES ARTIKELS

Shadowmatic wird heute im App Store von Apple endlich mal wieder mit einem satten Rabatt angeboten. Anstatt 5,49 Euro werden für das ebenso knifflige wie gelungene Knobelspiel in den kommenden Stunden nur 2,29 Euro fällig. Interessierte Leserinnen und Leser können somit 3,20 Euro sparen und sich ein Spiel auf ihre Geräte laden, das sie tagelang beschäftigen wird.

Der Download wiegt etwa 411 MByte und setzt zur Installation Apple iOS 7.0 oder neuer voraus. Eine hochwertige deutsche Lokalisierung ist vorhanden. Ein In-App-Angebot zum Preis von 2,29 Euro, mit dem das ohnehin umfangreiche Spiel um 30 weitere Level erweitert werden kann. Ein Nachschlag für Knobelprofis, die von dem zauberhaften Spiel nicht genug bekommen können.

Shadowmatic als Schnäppchen im App Store von Apple

Shadowmatic Walkthrough Lösung Cheats Hacks

Die Aufgabe des Spieler bei dem von Apple mehrfach beworbenen und mit Preisen überhäuften Knobelspieles besteht darin, aus einem oder mehreren in der Luft schwebenden Objekte ein vorgegebenes Schattenbild an der Wand zu erzeugen. Das mag ein klein wenig seltsam klingen, bringt aber umgemein Spaß.

Dabei werden die Objekte von hinten beleuchtet, durch Drehen und Wenden der Teile entsteht dann das gesuchte Bild. Fans ausgesucht guter Spiele sollten sich den Download unbedingt gönnen. Das Spiel ist nicht einfach, worin aber auch der Reiz liegt. Wenn es mal nicht weiter geht, bietet das Game ein eingebautes Hilfesystem. Wem das nicht reicht, der schaut sich auf AppGamers den Walkthrough mit der Lösung aller Level zu dem Spiel an.

Walkthrough gesucht? Hier geht’s lang!

Runtastic
TIPP

Top-Games als Schnäppchen

Games und Apps im Angebot: Mit dem folgenden Link kannst Du jeden Tag viel Geld beim App-Kauf sparen | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Apple: Stores setzen auf aggressive Angebote

Nächster Beitrag

Apple iPhone SE 2: Konzept zeigt Änderungen