Startseite»Cheats & Tipps»Evoker im Spieletest

Evoker im Spieletest

1
Shares
Pinterest Google+

Evoker ist das neueste Spiel von Flaregames, den Machern von Royal Revolt 1 und 2. Als Fans von Royal Revolt 2 waren wir natürlich sehr gespannt auf den neuen Titel. Ein Sammelkarten-Spiel, auch Trading Card Game (TCG) genannt, ist es geworden. „Evoker A Magic Fantasy Game“ erinnert uns stark als Helden von Camelot. Wieder geht es darum, Karten zu sammeln und zu verbessern, um am Ende der Reise in der fantastischen Welt das beste Deck auf Tasche zu haben. Dazu stehen Hunderte von Aufgaben, zahlreiche Boss-Fights und auch Tausende von Sammelkarten zur Verfügung.

Evoker Release

Ein Highlight des Games ist der PVP Multiplayer-Modus, in dem Ihr dann gegen andere Spieler antreten könnt. Quests abzuarbeiten ist ja ganz schön, richtig Spaß bringen tut die Sache aber erst bei dem Kampf gegen echte Gegner. Wer Flaregames kennt, weiß, dass der Publisher ausnehmend schöne Spiele produzieren kann.

So auch Evoker: Grafisch ist das Spiel klasse. Der kostenlose Download für Android Phones sowie Apple iPhones und iPads umfasst nur knapp 50 MB und wird Euch mit der Optik in Begeisterung versetzen. Auch die Bedienung ist recht gelungen. Voller Freude werdet Ihr Euch also auf das famose Game stürzen, um dann irgendwann bei Level 9 oder 10 ein lautes „Scheiße“ über die Lippen zu pusten.

Evoker Review

Wir mögen Spiele des Genres der Sammelkarten. Action gibt es zwar nicht, doch bringt es viel Spaß, die Karten zu sammeln, zu verschmelzen und sich Schritt für Schritt ein tolles Deck aufzubauen. In dieser Hinsicht hat Flaregames eine tolle Arbeit geleistet. Auch die Grafik, wir erwähnten es bereits, ist prima, die Steuerung ebenfalls. Man glaubt es kaum, aber sogar der Story kann man einiges abgewinnen. Den bösen Lord Morden umzuhauen, könnte also richtig Laune bringen. Tut es aber nicht.

Flaregames hat vier regulierende Hebel in das Spiel eingebaut: Gems, das sind Edelsteine, Gold bzw. Münzen, Mana und Ausdauer. Dazu passend gibt es jede Menge In-Apps und Angebote im Spiel. Die In-Apps gehen bis 89,99 Euro. Das ist soweit noch nicht schlimm, man muss sie ja nicht kaufen. Doch, muss man, es sei denn man möchte nur eine bis zwei Runden spielen und dann mindestens eine Stunde Pause einlegen. Wie kann das sein?

Der Publisher hat sich offenbar bei der Ausdauer verrechnet. Oder es soll so sein, dass wäre es noch schlimmer. Fakt ist, dass man im Quest-Modus ungefähr 10 Minuten spielen kann, dann es die Ausdauer auf null. Das bringt natürlich wenig Spaß, ist ja klar.

Evoker Cheats

Als Fazit können wir Evoker bei dem aktuellen Stand der Dinge nur eingeschränkt empfehlen. Das Spiel hat das Zeug zum Top-Game, aber mit den genannten Einschränkungen wird das nichts werden.

Evoker kann kostenlos im Play Store von Google und im App Store von Apple geladen werden. Fans des Genres sollten sich das Spiel mal anschauen und sich eine eigene Meinung bilden.

Wie gerne würden wir Euch Cheats zu dem Spiel nennen. Doch noch haben wir keine. Sollten wir das Spiel weiterhin spielen, was wir aufgrund der Sache mit der Ausdauer eigentlich nicht recht glauben, und Cheats finden, werden wir den Artikel umgehend aktualisieren.

Evoker Tipps

Einen ersten Tipp haben wir für Euch, der besonders in frühen Leveln hilfreich ist. Ihr könnt Level zu oft wie Ihr wollt, wiederholen. Mit dem Spielen einfacher Level könnt Ihr Erfahrung, Gold und Karten farmen, um dann gut gerüstet schwere Gegner angehen zu können.

Solltet Ihr Evoker spielen und andere Tipps und Tricks kennen, teilt die gerne in den Kommentaren unter dem Artikel. Andere Leser freuen sich dann.

In unseren beliebten Spieletipps findet Ihr wie immer Cheats, Tipps und Tricks zu mehr als 600 Games.

4 Kommentare


  1. Debizet_
    19.04.2017 um 15:32

    Hab ’ne Frage bezüglich Evoker unzwar spiele ich das Spiel ungefähr 1 Woche bin schon Lvl 20 hab auch viel Spaß ABER ich komme ab dem 10 Level nicht bei den Special Leveln weiter (Level aus dem Event). Könntet ihr mir Tipps geben?
    Danke im voraus.

    LG Debizet_

  2. Marik100
    18.03.2017 um 21:17

    Eine Frage
    Weiß irgendjemand wer wofür die Taler sind bei Evoker? Ich habe schon ein paar Millionen und weiß nicht was ich damit anfangen soll???

  3. to0l82
    24.02.2015 um 16:25

    Hi Appgamers,
    prinzipiell eine super Rezi, die einem Spaß auf das Spiel macht, um sie einem gleich wieder zu nehmen ;)
    Ich bin dem game etwas länger treu geblieben, habe vor einigen Wochen begonnen und bin derzeit Level 55. (Meine Freundin vor ca einer Woche -> lvl 23). Da wir das Spiel wirklich rundum gelungen finden und bisher noch keinen Cent dafür ausgegeben haben, würde ich gerne ein bis zwei Sachen ergänzen.

    In den ersten Leveln steigt man sehr schnell auf, ein Aufstieg hat volles Mana (für PvP ) uns volle Ausdauer (für den Story-Modus) zur Folge. Im weiteren Verlauf kann man an Turnieren teilnehmen, um sich z.b. Tränke oder Gems zu verdienen, mit denen man sich ebenfalls wieder auffüllen kann. So kann man Zeiten, in denen man Gelegenheit hat, lange am Stück zu spielen gut überbrücken ;)

    Mein Fazit: Ein tolles Game mit Sucht-Faktor, das zwischendurch sicherlich auch mal ein wenig Frust verbreitet, im großen und ganzen aber wirklich viel Spaß macht und durch 4 sich abwechselnde, sehr herausfordernde Begleite-Storys auch immer wirst neuen Schwung bekommt :)

    • KissDead
      06.04.2015 um 14:01

      Ich kann das nur bestätigen. Bin momentan Level 70, habe über 40 legendäre Karten und 20000+ gems, obwohl ich nicht einen cent in das spiel gesteckt hab(und auch nicht gecheatet).
      Um erfolgreich zu sein muss man halt klug spielen.
      Ich finde dieses Spiel einfach top, obwohl man ne weile braucht Karten zu fusionieren wenn man den Level bonus nutzen will.
      Wenn man beim Fusionieren Karten verwendet die auf dem max Level sind, wird das Ergebnis stärker (bis zu 30% im ++++ Bereich).

      Ein Tipp für die Anfänger: Wenn ihr angreift und verliert, hat dies kein Nachteil (nutzt dies zu eurem Vorteil). Holt euch einzelne Karten auf einmal (ihr habt einen Schutz ein paar Minuten nachdem ihr den ersten Teil bekommen habt), indem ihr euch Manatränke anspart. Ich habe 372 Mana und kann pro Trank 3 Angriffe starten. Das bedeutet um eine Legendäre Karte zu bekommen brauche ich 3 Tränke wenn ich am Anfang schon ein bisschen Mana habe. Und durch die Turniere lassen sich leicht Tränke besorgen.

      Es gibt noch viel mehr, aber findet dies am besten selber raus. Man muss halt nur klug spielen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag

Google I/O 2015 Konferenz

Nächster Beitrag

Pixelmator im Angebot