Startseite»Mobile News»WeChat – ein Feindbild von Apple

WeChat – ein Feindbild von Apple

WeChat Messenger gräbt Apple in China das Wasser ab.

0
Shares
Pinterest Google+

Folgt uns auf Facebook – hier klicken  →

China und iPhone, das passt zusammen. Apples Smartphones sind beliebt im Reich der Mitte, aber die Chinesen verwenden fast nur noch eine einzige App: WeChat. Technik-Konzern Tencent hat die Allzweck-App inzwischen zu einer Art von zweitem Betriebssystem für iPhones weiterentwickelt, was Apple überhaupt nicht passt.

Fragt man Chinesen nach deren Meinung zu Apples Flaggschiff, so hört man eigentlich nur Gutes. Das iPhone sei in Sachen Hardware das beste Handy und überhaupt, ein iPhone sei halt Lifestyle- und Mode-Accessoire, das Frau und Mann von Welt einfach haben müssen.

Apple Services in China verpönt

Entsprechend gut verkauft sich das Smartphone aus Cupertino in China. Die Verkaufszahlen sind glänzend, also könnte eigentlich alles in Butter sein. Ist es aber nicht, so rein gar nicht. Mit Services macht das US-Unternehmen bei den Chinesen nämlich so gut wie keine Umsätze. Musik, E-Books und Filme werden ignoriert, und auch iCloud, iMessage und Apple Pay konnten sich nicht durchsetzen.

Dafür gibt es einen Grund: WeChat. Die Mischung aus Messenger, sozialen Netzwerk, Bezahlsystem und Online-Shopping-Tool befindet sich auf so gut wie jedem chinesischen iPhone. Die App bietet alles, was der moderne Chinese zum digitalen Leben braucht. Kein Wunder also, dass Apples Services verpönt sich. Abhilfe ist nicht in Sicht, damit wird Apple wohl leben müssen.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag

Submerged heute als Schnäppchen

Nächster Beitrag

Fast keine Roaming-Gebühren mehr