Startseite»Mobile News»Roaming-Gebühren vor dem Aus

Roaming-Gebühren vor dem Aus

Teure Roaming-Gebühren werden bald endgültig abgeschafft.

0
Shares
Pinterest Google+

Roaming-Gebühren werden bald endgültig abgeschafft. Das Europäische Parlament verabschiedete heute eine entsprechende Verordnung, die Obergrenzen für die gegenseitige Gebührenabrechnung zwischen Mobilfunkunternehmen in Europa festlegt. Damit steht der Abschaffung der teuren Gebühren ab dem 15. Juni 2017 nichts mehr im Weg. Verbraucher werden dann ohne zusätzliche Kosten mit ihrem Handy telefonieren, SMS versenden oder im Internet surfen können.

EU schafft teure Roaming-Gebühren ab

Die neuen Bestimmungen werden in den 28 EU-Staaten sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein gelten. Die neuen Obergrenzen liegen bei 3,2 Cent pro Minute für Anrufe und 1 Cent für SMS. Für Datenvolumen sinken die Obergrenzen schrittweise von zunächst 7,70 Euro pro Gigabyte ab dem 15. Juni auf schließlich 2,50 Euro pro Gigabyte ab dem 1. Januar 2022. Nach EU-Angaben liegen diese Kostendeckelungen um etwa 90 Prozent unter den aktuell geltenden Obergrenzen.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag

This is not a Test als Geschenk

Nächster Beitrag

Back to Bed heute im Angebot