Startseite»Mobile News»Apple iPhone X vorgestellt

Apple iPhone X vorgestellt

Apple iPhone X vorgestellt - Preis ab 1.149 Euro in Deutschland.

1
Shares
Pinterest Google+

Folgt uns auf Facebook: hier klicken

Tim Cook stellte auf der gestrigen Keynote das teuerste Mainstream-Smartphone aller Zeiten vor. Die meisten Kunden rümpfen bereits bei Preisen um die 300 Euro empört die Nase, Apple jedoch will mindestens 1149 Euro für sein Flaggschiff haben. Damit folgt Tim Cook dem Vorbild seines einstigen Mentors Steve Jobs – er traut sich wieder was. Das iPhone X sorgte am gestrigen Abend für Begeisterung.

So viele grundlegende Neuerungen hat seit vielen Jahren kein neues iPhone mehr geboten. Bei der Nennung des Preises folgte dann die Ernüchterung. So etwas kann sich wirklich auch nur Apple leisten. Ein Problem ist das aber vermutlich nur für andere Hersteller – das US-Unternehmen aus Cupertino spielt inzwischen in einer eigenen Liga.

Apple iPhone 8 vorgestellt

Natürlich verlangt auch Samsung mit 999 Euro viel Geld fur sein Spitzenmodell Galaxy Note 8. Die Unterschiede: Beim iPhone sind auch wirklich Kunden reihenweise dazu bereit, diesen Preis zu zahlen. Von einer solchen Loyalität kommen andere Hersteller nur träumen. Hinzu kommen die Margen, die bei Apple erstaunlich hoch sind.

Der Gewinn pro verkauftem Gerät liegt in Regionen, in denen andere Hersteller ihre Geräte unter Mann und Frau bringen wollen. Das gilt ebenso für Gebrauchtgeräte: iPhones kosten auch gebraucht noch viel Geld und werden zudem von Amazon und Konsorten nicht für Kleingeld verramscht. Tim Cook und seine Mannen wissen also, wie man auch teure Produkte clever verkauft.

Apple iPhone X iPhone 8
Drei auf einen Streich.. und für viel Geld

Das iPhone X, gesprochen: „iPhone Ten“, kommt passend zum zehnjährigen iPhone-Jubiläum. Es ist das erste Smartphone des Herstellers mit randlosem Display. Front- und Rückseite bestehen erstmals aus Glas, so kann das Gerät drahtlos geladen werden. Der Bildschirm hat eine Größe von 5,8 Zoll.

Apple bezeichnet das Sichtfenster als „Super Retina Display“ und verwendet dabei ein OLED-Display, das im Gegensatz zu anderen Technologien schwarz auch wirklich als schwarz anzeigt. Die Bildpunkte bleiben komplett finster, statt nur abgedunkelt zu werden. Das könnte extrem gute Kontrastwerte ermöglichen und zudem den Akku schonen. Nutzer des neuen Smartphones sollten daher auf ein dunkles Hintergrundmotiv setzen. Das könnte die Laufzeit des Gerätes erhöhen.

Randloses Display überzeugt

Der bekannte Home Button musste dem randlosen Display weichen. Zur Aktivierung des Smartphones soll ein Antippen des Bildschirms reichen. Eine Wischgeste von unten nach oben öffnet das Hauptmenü. Weitere Wischer nach links und rechts dienen wie bekannt der Auswahl von Apps und Systemfunktionen.

Einen Knopf gibt es aber weiterhin: Die Sprachassistentin Siri möchte weiterhin per Knopf an der Seite des Gerätes aufgerufen werden. Eine Face ID ersetzt den Fingerabdrucksensor. Dank neuronaler Netzwerke soll die automatische Gesichtserkennung schnell und unabhängig von den Lichtverhältnissen funktionieren. Die entsprechenden Daten landen dabei nicht auf Apple-Servern, sondern werden direkt auf dem Gerät verarbeitet.

Apple iPhone X iPhone 8
Apple pokert hoch bei seinem neuen Flaggschiff

Wie sicher und zuverlässig das neue Authentifizierungssystem arbeitet, steht noch in den Sternen. Das biometrischen Pendant soll eine Fehlerrate von 1 : 80.000 geleistet haben, Face-ID soll wesentlich genauer sein. „Ihr Gesicht ist Ihr Passwort“ hieß es in der Präsentation des neuen iPhone X.

Hacker werden sich vermutlich mit Inbrunst auf die Technik stürzen und alles mögliche versuchen, diese auszuhebeln. Die Kamera bietet einen 12 Megapixel-Sensor, zwei Objektive, echten optischen Zoom, Bildstabilisierung und eine neue Funktion namens „Portrait Lighting“. Mit der kann bei Portraitaufnahmen die Ausleuchtung speziell angepasst werden.

Apple iPhone X ab 1.149 Euro

Bei so vielen Neuerungen stellt sich natürlich auch die Frage nach Leistung und Akkulaufzeit. Laut Hersteller soll der neue A11-Bionic-Prozessor rund 70 Prozent schneller als sein Vorgänger sein. Der verbaute Grafikchip soll zudem ein Drittel mehr Performance bieten. Der Akkulaufzeit soll das keinen Abbruch tun: Das iPhone X soll angeblich zwei Stunden länger durchhalten als das ebenfalls neue Apple iPhone 8 Plus.

Viele Superlative, die sich auch auf den Preis niederschlagen. Mit einem Einstiegspreis von 1.149 Euro für die 64 GByte-Version ist das Flaggschiff der iPhone-Familie das teuerste jemals von Apple vorgestellte Smartphone. Die 256 GByte-Variante liegt bei 1.319 Euro. So etwas kann sich vermutlich wirklich nur das Unternehmen von Gründer Steve Jobs erlauben.

Redaktionelle Bewertung

91
Das Apple iPhone ist für viele das Maß aller Dinge. Wir stimmen dem zu: Das iPhone ist ein extrem gutes Smartphone - es gibt aber auch andere Top-Geräte!
2 Nutzerbewertungen
Bewertung der Redaktion 91%

Vorteile

Smartphone der Spitzenklasse.

Nachteile

Hoher Preis.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag

Facebook Identität bestätigen

Nächster Beitrag

Hi Guess the Place Lösung